Gutes tun

Worum es geht:

Die Genossenschaft finanziert das Projekt durch die 20% Finanzierung, die die Miglieder zu den Enstehungskosten ihrer Wohnungen beitragen müssen. Also eine solide finanzielle Basis. Das Konzept der Genossenschaft sieht aber vor, dass einige Wohnungen für den sozialen Wohnungsmarkt zur Verfügung gestellt werden sollen. Die öffentliche Förderung für diese Wohnungen beträgt leider deutlich weniger als 20%. Einige Genossen haben sich darum bereit erklärt, ihren Anteil an den Erstellungskosten zu erhöhen. Leider reichen jedoch auch diese Mittel noch nicht aus um die staatliche Förderung auf das erforderliche Maß aufzustocken.

Darum die Bitte um ein Darlehn.

Die Genossenschaft ist bereit dafür bis zu 2% Zinsen zu zahlen. Das ist mehr, als sie Aktuell auf dem Finanzmarkt für angelegtes Geld erhalten. Die Bedingungen sind eine 10jährige Bindung und das Darlehn wird von der Genossenschaft wie Eigenkapital eingesetzt, es wird im Insolvenzfall sehr nachrangig bedient.

Der Dalehnsvertrag als PDF hier...